Haiti - Patenschaften

Seit mehr als vierzig Jahren gibt es von Puschendorf aus die sog. Haiti-Patenschaften. Die Dienstbruderschaft hat über ihre Kontakte dieses Projekt begonnen. In der Zwischenzeit werden die Patenschaften über den Verein organisiert.

Marie Lucie Jeune ist unsere Kontaktperson in Haiti, die Patenschaften werden über die Evangelische Baptistenmission in Südhaiti organisiert. In diesem besonders armen Land werden damit Kinder und Jugendliche während ihrer Schul- und Ausbildungszeit unterstützt. So verhelfen die Paten aus Deutschland ganz konkret einem haitianischen Kind zu einer besseren Zukunft. Das Mädchen auf dem Titel ist eines davon. Das Programm hilft alleinerziehenden Elternteilen, Pflegeeltern oder mittellosen Familien, ihren Kindern oder Pflegekinder den Besuch einer christlichen Schule oder Ausbildung zu ermöglichen. Weitere, neue Paten sind herzlich willkommen. 

Informationen zum Patenschaftsprogramm

Partner in Haiti ist die Evangelical Baptist Mission of South Haiti: Die Evangelische Baptistenmission in Südhaiti ist eine baptistische christliche Konfession in Haiti. Der Hauptsitz befindet sich in Les Ca-yes, Haiti. MEBSH ist Mitglied der Protestantischen Föderation von Haiti, des Evangelischen Rates der haitianischen Kirchen und der Baptist World Alliance. Die Organisation des Patenschaftsprogramms „Child-care“ liegt in den Händen von Marie Lucie Jeune. Sie ist unsere direkte Ansprechpartnerin.
Dieses Programm unterhält ca. 120 christliche Schulen und Kindergärten. Die Schulen und viele der Kinder werden mit Spenden finanziert. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der christlichen US-Hilfsorganisation „HarvestCall“.
Das Patenschaftsprogramm gibt Waisenkindern, die bei Pflegeeltern wohnen, oder Kindern von sehr armen Familien oder Alleinerziehenden die Möglichkeit, zur Schule und zur Kirche zu gehen. (In der haitianischen Kultur ist es vor dem Hintergrund der Skla-verei undenkbar, mit zerschlissenen Kleidern oder barfuß zur Kirche zu gehen.)
Der Unterstützungsbeitrag beträgt derzeit:

  • 40.- € im Monat für Kinder/Jugendliche vom Kindergarten bis zur 13. Klasse
  • 70.- € im Monat für Jugendliche während der Berufsausbildung, Fachschule oder Universität

Paten erhalten ein Vorstellungsblatt des Kindes und immer wieder auch Briefe (über die Diakonie-Gemeinschaft). Ebenso ist es möglich, direkt mit den Kindern Kontakt aufzunehmen. Die Korrespondenz ist in Englisch oder Französisch. Neben der finan-ziellen Unterstützung ist das Gebet für das Patenkind ein wichtiger Bestandteil der Patenschaft.
Grundlage ist eine ausgefüllte und unterschriebene Patenschaftsverpflichtung. Paten erhalten eine Patenschaftsurkunde und eine Jahresspendenbescheinigung.

Natürlich ist es möglich, die Patenschaft jederzeit schriftlich zu beenden.

Kontakt & Anfahrt

Diakonie-Gemeinschaft Puschendorf

Vorübergehnde Kontaktadresse:
F. Rößner (Rektor)
Konferenzstraße 4 
90617 Puschendorf

Telefon 09101/7040
Telefax 09101/70465

froessner@diakonie-puschendorf.org

Kontaktformular

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden