Einzelmitglieder & Freunde

Mitglieder und Freunde der Diakonie-Gemeinschaft begleiten und tragen die Arbeit mit ihren Ideen, ihrem praktischen Einsatz vor Ort, ihrem Gebet.

Einzelmitglieder

Menschen, die eine besondere Beziehung zur Diakonie-Gemeinschaft haben, können Mitglied werden. Dazu ist vorab ein Gespräch hilfreich. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und die Zustimmung zum Leitbild. 

Das Leitbild der Diakonie-Gemeinschaft

"Die Diakonie-Gemeinschaft hat einen ganz großen Teil meines bisherigen Lebens begleitet. Nun möchte ich etwas von dem zurückgeben, was ich Gutes bekommen habe. Ich weiß noch nicht genau, wo und wie ich mich einbringen kann. Noch bete ich um Gottes Wegweisung. Auf jeden Fall helfe ich gern mal tatkräftig mit. Beim Puschendorfer Frauenabend habe ich z.B. die Predigt über die Jahreslosung übernommen. Und ich bin Mitglied im Redaktionskreis des Freundesbriefes. Ansonsten bin ich einfach offen für das, was kommt. Was habe ich von der Gemeinschaft? Auf jeden Fall habe ich schon sehr davon profitiert und bin dankbar, dass jemand für mich gebetet und nachgefragt hat. In der Diakonie-Gemeinschaft bin ich eine Zelle unter Christen. Das ist ein großartiges Geschenk."

Claudia Göß, Lehrerin, Herzogenaurach

Der Freundeskreis

Die Diakonie-Gemeinschaft wird neben den Mitgliedern begleitet und getragen durch einen Kreis von Freunden. Sie bringen sich auf vielfältige Weise ein: mit ihrem Gebet, ihren Ideen, ihren finanziellen Gaben, ihrem praktischen Einsatz vor Ort.

Aktion „helfende Hände“

Wir stehen als Diakonie-Gemeinschaft sehr deutlich an der Schwelle, an der nicht mehr alle unsere nötigen Arbeiten durch bezahltes Personal erledigt werden können. Ich denke, das kann aber auch eine große Chance für unser Miteinander und unser Leben als Gemeinschaft sein. „Helfende Hände“ wird also das Stichwort sein, wenn es zukünftig um punktuelle oder auch vereinbarte kontinuierliche ehrenamtliche Unterstützung geht.
Wir sehen (mehr oder weniger deutlich) diese verschiedenen Bereiche:
– Garten und Gelände
– Hauswirtschaft im Gästehaus
– Unterstützung bei Großveranstaltung in verschiedener Weise
– Mitarbeit bei der Übertragungstechnik für den Wochenschluss.


Kontakt & Anfahrt

Diakonie-Gemeinschaft Puschendorf e.V.

Diakon Friedrich Rößner
Rektor und Vereinsvorsitzender

Konferenzstraße 4
90617 Puschendorf

Telefon 09101/7040 
Telefax 09101/70465

mitglieder@diakonie-puschendorf.org

Kontaktformular

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden