Alten & Pflegeheim

Was ist crossing!?

Was ist crossing!?

In einem FSJ/BFD-Jahresteam zusammen mit acht bis zehn anderen jungen Christen zwischen 18 und 25 Jahren wirst du...

...dich in diakonischen und missionarischen Projekten der Diakonie-Gemeinschaft Puschendorf, des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes in Bayern (LKG) und des Christlichen Jugendbundes in Bayern (cjb) einbringen und ausprobieren können. Dadurch kannst du Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln und zudem ein Training in christlicher Jugendarbeit erhalten. Ein besonderes Highlight ist eine mehrwöchige Auslandsseminarreise.

...dir viel Zeit nehmen können, um Gott und dich besser kennen zu lernen. In unseren "crossing! en block" Phasen werden wir gemeinsam viel in Gottes Wort stöbern, um mehr von Gott und seiner Perspektive für uns  zu entdecken. Das bedeutet natürlich auch, dass du dich besser kennen lernen wirst - was mit einem Coaching unterstützt wird, damit du deinen persönlichen und beruflichen Weg finden kannst. 

...viel Spaß in der Team- und Wohngemeinschaft in Puschendorf bei Nürnberg haben - egal ob im Alltag in den "crossing! in action" oder bei den "crossing! bonbons"-Zeiten.

Los geht es jeweils zum 1. September!

...neben crossing! bieten wir keine andere Form des FSJ an. In Ausnahmefällen ist ein BFD 27plus neben dem crossing!-Progamm möglich.

Wie funktioniert crossing!?

Das Jahr im crossing!-Team ist in verschiedene Module und Phasen eingeteilt.

"crossing! in action" sind die Zeiten, in denen du für andere diakonisch oder missionarisch-diakonisch im Einsatz bist.

In den drei Hauptmodulen mit jeweils rund zehn Wochen, wirst du im Altenheim, in Werkstatt/Garten oder in Hauswirtschaft/Gästehaus der Diakonie-Gemeinschaft, sowie in der Mitarbeit bei LKG und cjb eingesetzt sein.

Bei der Auslandsseminarreise mit der Dauer von ca. drei Wochen wirst du viele interkulturelle Erfahrungen in missionarisch-diakonischen Projekten sammeln können.

Zusätzlich bist du in Freizeit- und Sonderprojekten (einzelne Tage oder eine ganze Woche) als Mitarbeiter bei einer Freizeitmaßnahme oder in einem anderen Projekt/Veranstaltungen der LKG, des cjb oder im Gästehaus dabei.

Die Phasen crossing! en block“ sind Zeiten, in denen wir als Team zusammen wachsen und wir geistliche und persönliche Aspekte unseres Lebens vertiefen wollen.

Bei all den besonderen Sachen wird  aber der Großteil der crossing!-Zeit alltägliche Arbeit sein. Das sind die „crossing!-nonstop-Phasen, die wir bewusst gestalten wollen. So werden wir uns an den Tages- und Wochenablauf der Diakonie-Gemeinschaft ankoppeln und zudem beispielsweise einmal pro Woche einen geistlichen Teamabend in Form eines Hauskreises haben.

Ansonsten ist vieles ähnlich, wie bei einem ,,normalen" FSJ oder BFD. Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung werden gestellt. Du nimmst an den FSJ/BFD-Seminartagen teil, hast 40 Stunden pro Woche Dienst und natürlich auch 26 Tage Urlaub im Jahr.

Diese Seite teilen