Alten & Pflegeheim

Sarah berichtet

Mein crossing!-Jahr

Mein crossing-Jahr war geprägt von viel Abwechslung und Veränderung.

Die Gemeinschaft durch das ganze Jahr war prägend und ich habe gemerkt, wie gut es tut, ein Jahr lang mit Christen zu wohnen und leben. Die Atmosphäre ist von Herzlichkeit und Liebe geprägt im Miteinander. Und Jesus ist mittendrin!

In verschiedenen Arbeitsbereichen konnte ich mich ausprobieren. Egal, ob Hauswirtschaft, Altenheim oder Kinder, in diesem Jahr wurde mir mehr und mehr klar, was meine Talente und Stärken sind, und was weniger. Ich durfte lernen, wie es ist in einem Team zu arbeiten und wo es angebracht ist, Verantwortung zu übernehmen und alleine zu arbeiten. Die verschiedenen Tätigkeiten haben nicht immer 100%ig Spaß gemacht, aber es ging mir darum, mich auszuprobieren und anderen Menschen zu helfen.

Neben der körperlichen Arbeit, wurde ich auch geistlich gefordert. Ich habe gelernt, wie man Andachten vorbereitet und gemerkt, wie der Glaube praktisch wird. Gott hat mich herausgefordert, ihm ganz zu vertrauen und in diesem Jahr mir gezeigt, wer er ist. Im Coaching wurde ich herausgefordert, über mich selber nachzudenken. Und herauszufinden, wer ich bin.

Das crossing!-Jahr war ein Jahr, an das ich mich gerne erinnere und mit dem ich das Gefühl verbinde, ein neues Zuhause gefunden zu haben.

 

Sarah Kastner, Jahrgang 2015-2016

Diese Seite teilen